Preisträger 2018

DIETER BÖSE

Der „Thouet-Mundartpreis der Stadt Aachen“ für das Jahr 2018:


Neuer Träger des Thouet-Mundartpreises der Stadt Aachen wird der Öcher Rockmusiker Dieter Böse. Und der war am Abend (13. September) im Weißen Saal des Aachener Rathauses so sehr überrascht von der hohen Auszeichnung, dass es ihm fürs Erste fast die Sprache verschlug.


„Ein großartiger Interpret der Heimatsprache“

„Wir zeichnen mit ihm einen großartigen Interpreten unserer Heimatsprache aus“, so Bürgermeister Norbert Plum, der der erste Gratulant im Weißen Saal war: „Dieter Böse sorgt seit langer Zeit und sehr kontinuierlich auf unverwechselbar authentische Art und Weise dafür, dass unsere Sprache und das Leben in unserer Stadt auch auf der musikalischen Bühne ihren Platz haben. Er trifft auch mal einen anderen Ton, das gefällt mir sehr gut.“

Musik

„Rockmusiker durch und durch“
Je nach Anlass ist der 66-Jährige alleine, im Duo mit Gitarrist Salvatore Camiola oder im Quartett „Böse mal anders“ mit Camiola, Schlagzeuger Oliver Lutter und Bassist Adi Zehnpfennig künstlerisch unterwegs.

Text

Böse legt Wert darauf, nicht nur Öcher-Platt-Texte über Dom, Rathaus, Rues än de Kriem zu schreiben, sondern Geschichten von der Straße, von und über Öcher zu erzählen.

Galerie